Sie sind hier: Evangelisches Kinder- und Jugendbüro Nordfriesland

Eine neue Perspektive auf das EKJB

Eigentlich kennt Freya Harksen das Ev. Kinder- und Jugendbüro Nordfriesland richtig gut und die Mitarbeiterinnen sie auch.

Eigentlich kennt Freya Harksen das Ev. Kinder- und Jugendbüro Nordfriesland richtig gut und die Mitarbeiterinnen sie auch. Sie war als Teilnehmerin bei mehreren Kanufreizeiten, KlimaSail-Freizeiten und auch bei Jugendbegegnung Lettland dabei. Sie hat den Jugendgruppenleiterkurs absolviert und war als Ehrenamtliche in vielen Projekten tätig. Und doch ist alles neu: Seit dem 1. September arbeitet die 18-jährige als Mitarbeiterin im Bundesfreiwilligendienst (BFD) im EKJB. „In den nächsten 12 Monaten wird Freya eine neue Perspektive auf das EKJB bekommen. Quasi einen Blick hinter die Kulissen“, sagt ihre Anleiterin Anna Ihme. „Es ist interessant zu sehen, was im Hintergrund alles passiert, wenn eine Freizeit geplant wird und sich jemand dazu anmeldet“, sagt Freya Harksen. Aber nicht nur die Verwaltung wird sie kennenlernen und bei pädagogischen Projekten mitarbeiten. Ihre Hauptaufgabe liegt bei der Materialverwaltung. „Wir haben jede Menge Material, wie Großspielgeräte, Beamer und Kleinbusse, die wir verleihen. Alles was dazu gehört, wie Anfragen annehmen, Termine koordinieren, Ausgaben und Annahme und Wartung, liegt jetzt in ihrer Hand“, erklärt Anna Ihme. „Ich muss alles gut im Blick haben und mich selber gut organisieren. Das habe ich gleich in den ersten Tagen gemerkt“, ergänzt Freya lächelnd. „Ich freu mich auf die Herausforderungen und die anderen Perspektive auf das EKJB.“ „Es macht es an der einen oder anderen Stellen einfacher, dass wir beide uns schon kennen. Die ‚Du-oder-Sie-Frage‘ war z.B. sofort geklärt und auch kennt Freya Räumlichkeiten und Spielgeräte schon“, Schmunzelt Anna Ihme. „Wir freuen uns auf das Jahr“, stimmen beide Frauen abschließend ein.