Sie sind hier: Evangelisches Kinder- und Jugendbüro Nordfriesland

Neue BFD'lerin

Neue „Managerin für Campingkocher und Inklusionspuppen“. Julia Eggers hat Anfang September ihren Bundesfreiwilligendienst im Niebüller Büro

Neue „Managerin für Campingkocher und Inklusionspuppen“

Julia Eggers hat Anfang September ihren Bundesfreiwilligendienst im Niebüller Büro des Evangelischen Kinder- und Jugendbüros Nordfriesland angetreten. Mit etwas Phantasie könnte sie diese Tätigkeit in ihrem späteren Lebenslauf etwa so beschreiben: Büroassistenz, Camping-Ausstatterin und Maklerin mit Schwerpunkt Hüpfkirchen.

Denn die Stelle umfasst sowohl die Betreuung des Materiallagers als auch verschiedene Bürotätigkeiten. Julia Eggers wird auch die anderen Mitarbeiterinnen bei deren Projekten unterstützen. „Bei allem, was ich so machen kann“, beschreibt sie das selbst. Denn in ihrer ersten Woche ist sie sich selbstverständlich noch nicht klar über ihre Schwerpunkte. Sie überlegte schon vor ihrem Abitur, sich in die soziale Richtung zu orientieren. Von einer Freundin hatte sie dann gehört, dass das EKJB eine Bundesfreiwilligen-Stelle anbietet. „Jugendliche, die sich interessierien ,kommen da nicht drumrum“ erinnerte sich Julia an ihre eigenen Erfahrungen mit dem EKJB und bat darum um ein Bewerbungsgespräch.

Susanne Kunsmann, die Leiterin, und ihre Mitarbeiterinnen Anna Lena Ihme und Toby Möller waren sich schnell einig, Julia Eggers anzustellen. Sie bringt Organistationserfahrung mit, war Schülersprecherin und in verschiedenen Planungskomitees des Abi-Jahrgangs. Außerdem arbeitet sie als Kellnerin, auch das ist eine, wenn auch oft übersehene, logistische Leistung. Sie hat also Spaß an der Planung und damit keine Angst vor den Excel-Dateien, in denen das Lager verwaltet wird: was ist wofür bis wann wo bei wem? Der Planungsaufwand muss den Vergleich mit großer Warenlogistik nicht scheuen. Denn in den vier Kellerräumen in Niebüll finden sich Ausrüstungen für Veranstaltungen jeder Art. Camping- und Kochausrüstungen, Fahrradflickzeug, Grills, Biertische, abenteuerpädagogisches Spielmaterial wie etwa Niedrigseilgärten und neben der erwähnten Kirchen-Hüpfburg auch ein Human-Table-Soccer.

Planen Gemeinden, Jugendgruppen oder Vereine ein Fest oder eine Veranstaltung können sie sich das Material hier ausleihen, anstatt es selbst anzuschaffen und dann für lange Zeit in die Garage zu stellen. Aber auch Privatpersonen können gegen eine geringe Gebühr ausleihen. Der Katalog kann im Niebüller Büro telefonisch und per mail erfragt werden.

Wahrscheinlich wird Julia Eggers im BFD auch eine Fortbildung zur Jugendgruppenleiterin machen. Denn sie will lernen: „Ich hoffe natürlich, neue Menschen und neue Herausforderungen zu treffen, das ist, was mich anzieht.“ Durch die lockere Stimmung im Büro fühlt sie sich auch in einem geschütztem Raum. Ein Raum, in dem sie gerne einen Fußabdruck hinterlassen möchte.